Kreishaus in Recklinghausen  (Quelle: J.-S. Tiessen)
Logo: © Kreis Recklinghausen
News

10.01.2019 | "smartDemography" auf Städte-Tour. "smartDemography" soll vor allem ein Instrument sein, um die kommunale Planung und Entscheidungsfindung zu unterstützen. Von daher ist es für das Projektteam wichtig, zu erfahren, welche Anforderungen und Wünsche die kreisangehörigen Städte an das geplante Portal stellen. Im Rahmen einer sogenannten „Ex-Ante-Evaluation“ sollen die Kommunen, aber auch die regionalen Wirtschaftsverbände frühzeitig beteiligt werden. Zu diesem Zweck fanden Mitte Juni in Castrop-Rauxel und in Herten erste Gespräche mit kommunalen Experten statt. Die Stadt Herten stellte sogar eine 15-köpfige Runde aus den Bereichen Stadtplanung/-entwicklung, Bildung, Wirtschaftsförderung, Statistik, Soziales und Geoinformation zusammen, die unter Leitung von Stadtbaurat Christoph Heidenreich diskutierte – über Themen wie Kriterien der kleinräumigen Gliederung, Bestimmung von Indikatoren z.B. für die Bevölkerungsentwicklung oder an welche Benutzergruppen sich das Portal wenden soll. In Waltrop nahm auch Bürgermeisterin Moenikes die Gelegenheit wahr, sich ausführlich über das Projekt zu informieren. Die Resonanz in den bereits ausgeführten Terminen war weitgehend positiv, das smartDemography-Team nahm zahlreiche Anregungen für die weitere Arbeit mit nach Hause. 

12.06.18   Stadt Castrop-Rauxel
13.06.18   Stadt Herten
02.10.18   Stadt Oer-Erkenschwick
05.10.18   Stadt Dorsten
11.10.18   Stadt Haltern am See
12.10.18   Stadt Datteln
30.11.18   Stadt Waltrop
18.12.18   Stadt Marl
17.01.19   Stadt Recklinghausen


Logo: © Kreis Recklinghausen
News

09.01.2019 | "smartDemography" im Dienst der regionalen Wirtschaft. Auch für Wirtschaftsunternehmen in der Region soll „smartDemography“ ein nützliches Instrument für Fragen der Standortplanung oder des Marketings werden. Wo wohnen besonders viele Kunden in einer bestimmten Altersgruppe? Wo gibt es unterversorgte Gebiete, in die man mit seiner Geschäftsidee eine Marktlücke füllen kann? Auf solche Fragen wird „smartDemography“ Antworten geben können. Gerade wenn es die nahräumliche Versorgung durch Einzelhandel, Handwerk oder haushaltsnahe Dienstleistungen geht, kann das Projekt mit detaillierten Informationen über die Bewohnerstruktur eines Quartiers und dessen Versorgung durch öffentliche und gewerbliche Akteure dienen. Der Fokus liegt dabei auf kleinen und mittleren Unternehmen, die meist keinen Zugang zu kommerziellen Geomarketing-Daten haben.

In Gesprächen mit der IHK Nord Westfalen und der Handwerkskammer Münster wurden Indikatoren ermittelt, die für die Wirtschaft von besonderem Interesse sind und die für die Beratungspraxis der Kammern hohe Relevanz haben.



Logo: © DVW e.V.
Logo Intergeo

20.09.2018 | "smartDemography" auf der INTERGEO 2018. Die INTERGEO – Kongress und Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement – findet dieses Jahr vom 16. bis 18. Oktober in Frankfurt am Main statt.
Die Hochschule Bochum wird auf ihrem Stand (Halle 12.1, Stand 12.1C.104) auch das Projekt „smartDemography“ vorstellen. Frau Prof. Dr. Klein, Herr Kelm und Frau Pitz sind dort Ihre Ansprechpartner.

www.intergeo.de



Foto: © Hochschule Bochum
Steuerungskreis von smartDemography

04.07.2018 | Smarter Umgang mit Bevölkerungsdaten. Hochschule Bochum berichtet vom gemeinsamen Projekt "smartDemography". mehr...

 

 



Logo: © Kreis Recklinghausen
News

21.06.2018 | smartDemography in den Fachgremien. „smartDemography“ war bzw. ist Thema in folgenden Fachgremien der Region:

24.01.18   Konferenz der Hauptverwaltungsbeamten Kreis RE
20.03.18   Arbeitskreis der Baudezernenten Kreis RE
15.04.18   Arbeitskreis Demografie Kreis RE
08.06.18   Wirtschaftsförderer-Netzwerk Emscher-Lippe
08.06.18   Statistik-Austausch Kreis RE
27.06.18   Entwicklungswerkstatt Bildungsmonitoring
27.09.18   Arbeitskreis Demografie
14.01.19   Statistik-Austausch Kreis RE 


Foto: © Kreis Recklinghausen
Tag der Geodäsie in Bochum

09.06.18 | Tag der Geodäsie in Bochum. Am Tag der Geodäsie am 9. Juni war auch das Projekt „smartDemography“ am Stand der Hochschule Bochum vertreten. Die Besucher auf dem Husemannplatz konnten sich ein umfassendes Bild über das Arbeitsfeld der Geodäsie machen. 



Foto: © Kreis Recklinghausen
Übergabe des Förderbescheides in Recklinghausen

04.07.18 | Regierungspräsidentin übergab Förderbescheide. Gemeinsame Pressemitteilung der Bezirksregierung Münster, des Kreises Recklinghausen und WiN Emscher-Lippe GmbH. mehr...