Kreishaus in Recklinghausen (Quelle: J.-S. Tiessen)

09.01.19 | smartDemography im Dienst der regionalen Wirtschaft

Für Fragen der Standortplanung oder des Marketings.


Auch für Wirtschaftsunternehmen in der Region soll „smartDemography“ ein nützliches Instrument für Fragen der Standortplanung oder des Marketings werden. 

Wo wohnen besonders viele Kunden in einer bestimmten Altersgruppe? Wo gibt es unterversorgte Gebiete, in die man mit seiner Geschäftsidee eine Marktlücke füllen kann? Auf solche Fragen wird „smartDemography“ Antworten geben können. Gerade wenn es die nahräumliche Versorgung durch Einzelhandel, Handwerk oder haushaltsnahe Dienstleistungen geht, kann das Projekt mit detaillierten Informationen über die Bewohnerstruktur eines Quartiers und dessen Versorgung durch öffentliche und gewerbliche Akteure dienen. Der Fokus liegt dabei auf kleinen und mittleren Unternehmen, die meist keinen Zugang zu kommerziellen Geomarketing-Daten haben.

In Gesprächen mit der IHK Nord Westfalen und der Handwerkskammer Münster wurden Indikatoren ermittelt, die für die Wirtschaft von besonderem Interesse sind und die für die Beratungspraxis der Kammern hohe Relevanz haben.